Kompressionsstrümpfe - neue Trendfarben - clevere Extras
Bild: obs/medi GmbH & Co. KG/

Kompressionsstrümpfe – neue Trendfarben – clevere Extras

Kompressionsstrümpfe – neue Trendfarben – clevere Extras

Schick mit Rund- und Flachstrick – Medizinische Kompressionsstrümpfe

Kompressionsstrümpfe – neue Trendfarben – clevere Extras : Jetzt bietet der Hersteller medi neue Trendfarben für medizinische Kompressionsstrümpfe, um bei Venen-, Lymph- und Lipödemerkrankungen gut versorgt zu sein und gleichzeitig topmodisch in den Sommer zu starten. Auf Wunsch verleihen neue Motive, veredelt mit Kristallen von Swarovski®*, den Strümpfen zusätzlich einen glänzenden Auftritt.

Leuchtendes Kirschrot, klares Jeansblau, sattes Violett und edles Grau sind die neuen Trendfarben der mediven Kompressionsstrümpfe. Sie sind die Basis für frische, modische Outfits und setzen außergewöhnliche Akzente – auch in monochromen Looks.

Monochrome Styles – wenn weniger mehr ist

Monochrome Outfits sind ein effektvoller und eleganter Look für einen souveränen Auftritt. Auf Wunsch veredeln drei neue Motive mit Kristallen von Swarovski® die medizinischen Kompressionsstrümpfe. Die Motive „Kristall“, „Perle“ oder „Roségold“ sorgen bei den Arm- und Beinstrümpfen für einen besonders eleganten Blickfang.

Anti-Rutsch-Segmente: Neues Extra für rundgestrickte Kompressionsstrümpfe in der Venentherapie

Ab sofort können die rundgestrickten medizinischen Kompressionsstrümpfe mediven elegance, mediven comfort, mediven plus und mediven forte mit Anti-Rutsch-Segmenten an der Fußsohle ausgestattet werden. Anwender haben so besseren Halt im Schuh oder wenn sie auf Strümpfen laufen. Die neuen Anti-Rutsch-Segmente sorgen für mehr Rutschfestigkeit beim Gehen, auch im Vergleich zu herkömmlichen Socken.

Mehr Vielfalt, mehr Individualität in der Kompressionstherapie bei Lip- und Lymphödemen

Ab Mai gibt es die zweifarbigen Fashion-Elemente „Flower“, „Ornaments“, „Crosses“ und „Animal“ auch für den mediven cosy. Er ist seit Oktober 2019 der neuste medizinische Kompressionsstrumpf im mediven Flachstrick-Sortiment. Durch das weiche, flexible Gestrick und die hohe Längsverdehnung eignet er sich besonders für Lipödem-Patienten. Der Strumpf lässt sich leicht anziehen und macht jede Bewegung mit. Die Patienten können auf drei Bein-Qualitäten für verschiedene Anforderungen vertrauen: mediven 550 in starker, mediven cosy in mittlerer und mediven mondi in leichter Materialstärke.

Medizinische Hilfsmittel: Allensbach Umfrage belegt die überzeugende Therapie, unter anderem bei Venenproblemen, Lymphödemen oder Lipödemen

Medizinische Kompressionsstrümpfe sind ein wichtiger Therapiebaustein bei unter anderem Varikose (Krampfaderleiden), Thrombosen, Chronischer Venenschwäche sowie bei Phlebödemen, Lymphödemen, Lipödemen oder einem Ulcus cruris (offenes Bein). Bei der repräsentativen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der eurocom (Herstellervereinigung für Kompressionstherapie und orthopädische Hilfsmittel) waren rund 1.300 Nutzer von ärztlich verordneten medizinischen Kompressionsstrümpfen, orthopädischen Schuheinlagen sowie Bandagen beziehungsweise Orthesen befragt worden – mit überzeugenden Ergebnissen.

-  Rund 5 Millionen Menschen in Deutschland nutzen ärztlich verordnete Kompressionsstrümpfe (Stand: 2019). 
-  89 Prozent der befragten Anwender bewerten ihre medizinischen Kompressionsstrümpfe positiv. 
-  85 Prozent der befragten Anwender helfen sie sehr viel (31 Prozent) oder viel (54 Prozent). 
-  Der Nutzen: Schwellungen nahmen ab (60 Prozent), es traten seltener müde bzw. schwere Beine auf (45 Prozent), die Anwender berichteten von weniger Schmerzen (43 Prozent) und weniger Spannungsgefühlen (39 Prozent). 
-  74 Prozent der befragten Kompressionsstrumpfträger berichteten von einer zurückgewonnenen Lebensqualität und 61 Prozent, dass sie wieder mobiler sind.

Zum Hintergrund: Venenerkrankungen, Lymphödeme, Lipödeme

Volkskrankheit Venenleiden – schwere, müde Beine, Besenreiser und Krampfadern zählen dazu. Medizinische Kompressionsstrümpfe (beispielsweise mediven von medi) in Verbindung mit Bewegung sind die Basistherapie. Der medizinisch definierte Druck von außen unterstützt bei Bewegung die Muskelpumpe und fördert so den venösen Blutfluss zurück zum Herzen. Die Venenklappen schließen wieder besser, Schwellungen klingen ab, die Beine fühlen sich leichter und entspannter an. Lymph- und Lipödemerkrankungen – Wenn Schwellungen und Spannungsgefühle der Beine auftreten, kann dies auch auf eine Erkrankung des Lymphgefäßsystems hinweisen. Ist das Lymphgefäßsystem betroffen, können flachgestrickte medizinische Kompressionsstrümpfe helfen (beispielsweise mediven). Sie sind ein Baustein der Basistherapie bei Lymphödemleiden. Auch Symptome des Lipödems können damit behandelt werden.

Bei medizinischer Notwendigkeit können rund- und flachgestrickte medizinische Kompressionsstrümpfe vom Arzt verordnet werden. Im medizinischen Fachhandel werden sie angepasst. Ratgeber zur Venen-, Lymph- und Lipödemtherapie mit medizinischen Kompressionsstrümpfen sind beim medi Verbraucherservice, Telefon 0921 912-750, E-Mail verbraucherservice@medi.de erhältlich sowie unter www.medi.de/infomaterial zum Download.

Über admin

Beachten Sie auch

Breuninger eröffnet Flagship Store in Nürnberg
Bild: obs/E.Breuninger GmbH & Co./Jessica Maiwald-Kassner

Breuninger eröffnet Flagship Store in Nürnberg

Breuninger eröffnet Flagship Store in Nürnberg Umbau von über insgesamt 11.000 Quadratmetern Verkaufsfläche Breuninger eröffnet …

Marktcheck checkt ... Seeberger und Mey
Bild: ©SWR

Marktcheck checkt … Seeberger und Mey

Marktcheck checkt … Seeberger und Mey Dienstag, 1. September 2020, 20:15 bis 21 Uhr, im …